EU-Ecolabel – Labels einfach erklärt

Gut für die Umwelt und gut für Verbraucher:innen – was durch das EU-Ecolabel zertifiziert und ausgezeichnet wird, das lesen Sie hier.

eu_ecolabel_logo.svg_.png

Jetzt kostenlos anfragen!

Sind Sie bereits Kunde?

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier

Hidden Fields

Think Circular – CWS Nachhaltigkeitsansatz
CWS versteht sich als aktiver Teil der Kreislaufwirtschaft und denkt konsequent in Kreisläufen. Hinter Think Circular verbirgt sich der Grundsatz des Handelns bei CWS. Dabei geht es vor allem um den logischen Dreischritt Reduce, Reuse und Recycle. Mit dem zirkulären Geschäftsmodell trägt das Unternehmen zu einer gesünderen und sicheren Zukunft bei. Neben der steten Aufgabe, Nachhaltigkeitsfaktoren zu verbessern, nutzt CWS auch einige Nachhaltigkeitslabels um seine Produkte und Dienstleistungen zu kennzeichnen. „Wir entscheiden gezielt und produktbezogen, ob ein bestimmtes Nachhaltigkeitslabel die Kommunikation hin zum Kunden vereinfacht und unsere Nachhaltigkeitsbemühungen auszeichnet“, sagt Dr. Maren Otte, Group Director of Corporate Communications and Corporate Sustainability. „Durch die andauernde Überprüfung verschiedenster Produkte bis hin zur Auszeichnung mit einem Label, erhalten wir wichtige Anhaltspunkte, wie wir unsere Nachhaltigkeitsleistung stetig und fortlaufend verbessern können.“  

EU Ecolabel – was steckt dahinter?
Das EU Ecolabel wird bereits seit 30 Jahren von der Europäischen Kommission vergeben (Verordnung EWG 880/92). War es zuerst für Produkte gedacht, so ist es seit dem Jahr 2000 auch für Dienstleistungen erweitert worden. Mit dem Siegel soll der Übergang der linearen Wirtschaft zur Kreislaufwirtschaft und der daraus resultierenden nachhaltigeren Ausrichtung von Unternehmen gefördert werden. Dabei spielen Kriterien wie lange Nutzbarkeit, Wiederverwendbarkeit und Reduktion der Materialien bei der Vergabe eine Rolle. 

Für den Verbraucher galt es ein solides Label zu schaffen, mit dem umweltfreundlichere und gesündere Produkte und Dienstleistungen identifiziert werden können. Getreu dem Motto „Umweltbewusste Kaufentscheidungen leicht gemacht mit dem EU-Umweltzeichen“. Das EU Ecolabel stellt für Konsument:innen sicher, dass ein Produkt sowohl ökologisch nachhaltig produziert wurde als auch von guter Qualität ist. Es handelt sich um ein freiwilliges Zeichen als Referenz für Produkte und Dienstleistungen, die zu einer Verringerung der Umweltverschmutzung beitragen wollen. Dabei sind bereits rund 77.000 Produkte ausgezeichnet.

Zeicheninhaber ist die Europäische Kommission und als Oberstes Gremium fungiert das European Union Ecolabeling Board (EUEB). In Deutschland ist das Umweltbundesamt (UBA) und die RAL gGmbH als zuständige Stelle zur Erteilung benannt worden. Unter anderem werden Produktgruppen aus den Bereichen Haushalt, Textilien, Elektrogeräte, Bauen und Dienstleistungen ausgezeichnet.

Welche Kriterien muss mein Produkt erfüllen, damit es ausgezeichnet wird?
Es gibt unterschiedliche Ansprüche innerhalb der einzelnen Produktkategorien. Allerdings liegen die Umweltanforderungen, die an ausgezeichnete Produkte gestellt werden, nach eigenen Angaben, etwas höher als bei vergleichbaren Siegeln. Der Fokus wiederum liegt unter anderem auf dem geringen Einsatz von Chemikalien und den Umweltauswirkungen toxischer Stoffe, niedriger Energie- und Wasserverbrauch, geringen CO2-Ausstoß bei der Erstellung der Produkte und selbstredend der Abfallreduktion durch Recycling.

CWS PureLine Seifen – Gut für die Haut und zertifiziert
Bei CWS sind bereits Produkte mit dem EU Ecolabel ausgezeichnet. Besonders bei neuen Produkten wird darauf geachtet, dass entsprechende Kriterien erfüllt sind. So wurden jüngst die Seifen der neuen CWS PureLine damit ausgezeichnet. Die Seifen sind frei von Silikonen, Parabenen, Farbstoffen und Mikroplastik und werden in Europa hergestellt. Wenn Sie mehr über die PureLine erfahren wollen, folgen Sie diesem Link.
 

Zusätzliche Informationen
https://www.eu-ecolabel.de/
https://www.umweltbundesamt.de/