34 PET-Flaschen in einer Arbeitsjacke

Wiederverwertung von Plastik in CWS Berufskleidung

PET Flaschen

Jetzt kostenlos anfragen!

Sind Sie bereits Kunde?

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier

Hidden Fields
12 November 2020 Workwear

Es sind besondere innere Werte, mit denen die CWS-Kollektion Pro Line punktet. Der Polyester-Anteil wird statt aus Erdöl aus gebrauchten PET-Flaschen und industriellen Plastikabfällen hergestellt. Bis zu 34 Flaschen sind am Ende in einem einzigen Kleidungsstück wiederverwertet.

CWS Workwear tut es damit Herstellern wie Nike oder Patagonia gleich: Sie alle arbeiten mit der Faser aus Upcycling-Kunststoffflaschen, Repreve®. Doch wie viele PET-Flaschen stecken eigentlich hinter den einzelnen Kleidungsstücken der „Pro Line“?

142 PET-Flaschen für komplette Pro Line-Kollektion

Die gesamte Pro Line-Kollektion umfasst fünf Artikel in elf Farben: Arbeitsjacke, Bundhose, Latzhose, Bermuda und Weste. Insgesamt 142 PET-Flaschen werden benötigt, um die erforderliche Menge an Polyestergarn für einen Artikelsatz der „Pro Line“ herzustellen.

Die meisten PET-Flaschen gehen dabei für die Arbeitsjacke und Latzhose drauf: Stolze 34 Flaschen sind im Durchschnitt je Jacke bzw. Latzhose enthalten; in grösseren Größen können es sogar noch etwas mehr sein.

Die Baumwolle, die dem recycelten Polyester bei der „Pro Line“ beigemischt wird, stammt übrigens aus dem Fairtrade-Programm „Supported Fairtrade Cotton“.

So viel PET-Falschen stecken drin:

Kollektion gesamt: 142
Arbeitsjacke: 34
Latzhose: 34
Bundhose: 31
Bermuda: 22
Arbeitsweste: 21

Eine beeindruckende Bilanz – und ein Weg, bei der Herstellung von Polyester auf fossile Rohstoffe zu verzichten und stattdessen PET-Flaschen und Plastikabfälle zu einem zweiten Leben zu erwecken.