CWS Web Header Image Machine Protection

Jetzt kostenlos anfragen!

Sind Sie bereits Kunde?

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier

Hidden Fields

Maschinenschutz-Kleidung für Industrie-Arbeitsplätze

Für sicheres Arbeiten an beweglichen Maschinenteilen

Vergleichbar mit einem Jeansstoff, trägt sich die mittelschwere Maschinenschutzkleidung angenehm auf der Haut

Im Umfeld von beweglichen Maschinenteilen kann bereits eine kleine Unachtsamkeit zu einem Arbeitsunfall führen. Das leichte Mischgewebe der CWS Maschinenschutzkleidung aus 65% Polyester und 35% Baumwolle ist angenehm auf der Haut; der Schnitt bietet uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Diese Maschinenschutzkleidung ist die richtige Lösung für Arbeiten an beweglichen Maschinenteilen. Die Kleidung ist modern geschnitten, mit klaren Linien. Gelenkschonendes Arbeiten ermöglichen die ergonomisch ausgeformten Cordura®-Kniepolstertaschen.

Speziell für das Metallhandwerk entwickelt wurde die Maschinenschutzkleidung vor ihrer Einführung in der Praxis ausführlich getestet. Der körpernahe Schnitt und die Farbkombination aus Titan-Blau, Stahl-Blau und Rot eignen sich für Betriebe, die Wert auf strapazierfähige Berufskleidung und einen modernen Auftritt legen. Die Maschinenschutzkleidung ist ideal kombinierbar mit der Kollektion Metaller sowie unserer Schweißerkleidung proFlex4 Essence und proFlex4 Advanced entwickelt. Kleiden Sie Mitarbeiter mit verschiedenen Tätigkeiten und Anforderungen an Schutzkleidung im einheitlichen Look

Maschinenschutzkleidung 

  • Zuverlässige, langelebige Kleidung in Jeansoptik
  • Hoher Tragekomfort dank Klimaöffnungen
  • Cutter-Tasche mit schnittfester Cordura®-Verstärkung
  • Entspricht der Sicherheitsnorm EN 510
  • Reflexstreifen an Hosenbeinen
  • Verlängerter Rücken bei Bundjacke
  • Verfügbar als: Bundjacke, Latzhose
  • Farben: 1
  • Gewebe: 35% Baumwolle, 65% Polyester
  • Unisex: Für Damen und Herren geeignet
ww-machine protection

FAQ

Häufige Frage zu Maschinenschutzkleidung

Sie sind unsicher, ob Sie Maschinenschutzkleidung einsetzen sollten? Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und unsere Antwort dazu. Vielleicht ist Ihre Frage ja auch dabei. Falls nicht, sprechen Sie uns bitte jederzeit an. Gerne beraten wir Sie persönlich!

Meine Beschäftigten arbeiten an Maschinen. Müssen sie Maschinenschutzkleidung tragen?

Das kommt darauf an. Besteht die Gefahr, dass sich zum Beispiel der Ärmel beim Arbeiten in der Maschine verfangen kann? Dann unbedingt. Die Kleidung verhindert zwar nicht, dass beispielsweise ein Ärmel erfasst wird, aber sie minimiert das Verletzungsrisiko erheblich. Maschinenschutzkleidung ist so konzipiert, dass Sie sie schnell ausziehen können, sollte die Kleidung von einem Teil der Maschine erfasst werden.

Was ist das Besondere an Maschinenschutzkleidung?

Maschinenschutzkleidung muss eng sitzen, richtig geschlossen und mit Verschlüssen versehen sein, die nicht nach außen offen endend ausgeführt sind. Die Verschlusselemente müssen verdeckt angebracht sein. Falten, die durch Verschlusselemente hervorgerufen
werden, und Säume müssen zur Innenseite umgeschlagen bzw. verdeckt liegen. Die vorgesehenen Verschlusselemente sollten im Notfall
ein schnelles Ausziehen der Kleidung ermöglichen. Als Kleidung zugelassen sind Arbeitsjacken, Latzhosen sowie Overalls mit und ohne Ärmel.

Ist Maschinenschutzkleidung auch für andere Arbeiten geeignet?

Nein. Maschinenschutzkleidung sollte nur an Maschinen oder im Umgang mit solchen Arbeitsgeräten eingesetzt werden, wo die Gefahr besteht, dass sich die Arbeitskleidung in der Maschine bzw. im Arbeitsgerät, beispielsweise in einer offenen Drehbank, verfangen kann.
Vor allem im Maschinenbau, in der Metall verarbeitenden Industrie, im Stahl- und Leichtmetallbau sowie in Fräsereien und Drehereien spielt Maschinenschutzkleidung ihre Stärken voll aus.