Brandschutztor

Brandschutztore sichern große Wandöffnungen im Brandfall und schließen selbsttätig, so werden Rauch und Feuer bis zu 180 Minuten zurückgehalten.

Brandschutztor

Dienstleistungen

  • Unterstützung durch CWS Brandschutzbeauftragten
  • Montage / Installation
  • Beratung
  • Wartung & Reparatur
  • Abnahme
  • Planung & Projektierung

Highlights

  • Feuerwiderstandsklasse für 30, 60, 90, 120 oder 180 Minuten
  • Große Bauteilöffnung in Brandwänden oder brandschutztechnisch klassifizierten Wänden möglich  
  • Zusammenarbeit mit diversen Herstellern wie Hörmann oder Novoferm

Einsatzbereiche von Brandschutztoren

Brandschutztore schließen im Brandfall automatisch und halten Feuer und Rauch für 30, 60, 90, 120 oder 180 Minuten auch bei sehr großen Öffnungen zurück. Dadurch bleiben Flucht- und Rettungswege im Ernstfall benutzbar und Anwesende können das Gebäude sicher verlassen. Eingebaut werden Brandschutztore in das Mauerwerk, Beton oder Trockenbauwände. Im Alltagsbetrieb kann das Brandschutztor elektrisch oder manuell bzw. über einen Elektromagneten geöffnet oder geschlossen werden. Im Brandfall erfolgt eine Unterbrechung der Stromzufuhr zu den Elektromagneten über die Brandmeldeanlage oder autarke Rauchmelder. So schließen die Brandschutztore durch Schließgewichte sofort und eigenständig.

Brandschutztore eignen sich insbesondere für Geschäftshäuser, Warenlager, Tiefgaragen, Produktionsstätten und Flughäfen. Zudem kommen sie häufig in Krankenhäusern mit großen Flächen und hoher Personenfrequenz, die im Ernstfall vor Rauchgasen geschützt werden müssen, zum Einsatz.

Brandschutztore sind in folgenden Feuerwiderstandsklassen erhältlich:

  • T30: feuerhemmend
  • T60: hochfeuerhemmend
  • T90: feuerbeständig
  • T120: hochfeuerbeständig
  • T180: höchstfeuerbeständig

Beim Einsatz in Flucht- du Rettungswegen muss das Tor zwingend mit einer Schlupftür ausgestattet werden. Optional sind sie durch eine Brandschutzverglasung (in der Schlupftür) lichtdurchlässig. Brandschutztore sind standardmäßig aus verzinktem Stahlblech sowie optional auch in Edelstahl, mit Lackierungen in RAL-Farben lieferbar. Zudem entsprechen sie der DIN 4102 und besitzen eine bauaufsichtliche Zulassung des DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik).

Erhältlich sind die Brandschutztore entsprechend Ihrer individuellen Anforderungen im Rahmen der bauaufsichtlichen Zulassung. Zudem sind 1-flügelige, 2-flügelige und Teleskop Türvarianten (optional: schwellenlose Schlupftüren) verfügbar.

Wartung von Brandschutztoren: Die Brandschutztore  müssen alle 12 Monate einer sicherheitstechnischen Prüfung und Wartung durch einen Sachkundigen unterzogen werden. CWS verfügt über eine umfassende Auswahl an bauaufsichtlich zugelassenen Brandschutztoren. Zudem sind unsere Servicetechniker von diversen Herstellern geschult. Wir bieten Ihnen ein Rundum-Sorglos-Paket aus Beratung, Installation und regelmäßiger Wartung von Brandschutztoren an.

Vorteile

  • Wunschfarben-Lackierung möglich

Angebot anfordern

Right
Left
Was möchten Sie uns noch mitteilen?
Hidden Fields

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier: Link