Im Arbeitsalltag sind die Hände vielen verschiedenen Belastungen ausgesetzt, sei es durch häufiges Händewaschen, das Tragen von Handschuhen, die Verwendung von Desinfektionsmitteln oder den Einsatz von hautschädigenden Substanzen. Umso wichtiger ist es, die Haut und ihre natürliche Barrierefunktion zu schützen und zu pflegen. Ein sorgfältiger Hautschutz umfasst sowohl Schutz-, Reinigungs- als auch Pflegemaßnahmen. 

Remote video URL

Was ist Hautschutz?

Hautschutz ist neben dem Tragen von persönlicher Schutzausrüstung der bedarfsgerechte Schutz der Haut vor schädigenden Einflüssen und Stoffen. Er besteht aus drei Schritten: 

  1. Dem Hautschutz
  2. Der Hautreinigung
  3. Der Hautpflege

Die anzuwendenden Reinigungsmaßnahmen werden von den Hygienevorschriften des jeweiligen Arbeitsplatzes bestimmt. Unternehmen in Deutschland sind per Arbeitsschutzgesetz dazu verpflichtet, entsprechende Schutzmaßnahmen zu treffen, wenn:

  • die Hände mehr als 2 Stunden oder 25% der Gesamtarbeitszeit pro Tag Feuchtigkeit ausgesetzt sind; 
  • flüssigkeits- und luftdichte Handschuhe länger als 2 Stunden getragen werden; 
  • die Hände häufiger und intensiver Reinigung ausgesetzt werden; 
  • hautschädigende Substanzen eingesetzt werden. 

Die Einhaltung der Maßnahmen wird in der Regel jährlich von Berufsgenossenschaften oder Behörden kontrolliert.

 

Kompetenter Partner für Hautschutz und Hygiene

Hygiene im Waschraum zählt zu unseren Kompetenzen. Um auch beim Thema Hautschutz ein verlässlicher Partner zu sein, haben wir uns mit dem Unternehmen Peter Greven Physioderm GmbH zusammengeschlossen. Peter Greven Physioderm verfügt über 100 Jahre Erfahrung im Bereich Hautschutz. Physioderm steht für beste Qualität und arbeitet kontinuierlich an Innovationen zum Schutz der Haut.

 

Bei der Arbeit mit Lebensmitteln zählen Sauberkeit und Hygiene

In der Nahrungsmittel- und Gesundheitsbranche sind die Hände meist das wichtigste „Werkzeug“. Durch regelmäßigen Kontakt mit Feuchtigkeit sowie Handschuhtragen und Desinfektion sind sie hohen Belastungen ausgesetzt. CWS Hautschutzprodukte sind individuell auf die Art der Hautgefährdung und den Hauttyp abgestimmt.

Beim Umgang mit Lebensmitteln müssen die verwendeten Hautschutzmittel zudem aus Gründen des Produktschutzes frei von Parfümen und unbedenklich für Lebensmittel sein. Sowohl Hautschutzsalbe als auch Seife von CWS sind HACCP zertifiziert und erfüllen somit die Anforderungen des Lebensmittelstandard im Lebensmittelbereich. Für spezielle keimabtötende Händewaschung eignet sich die für den Nahrungsmittelbereich abgestimmte dekontaminierende Seife.


100-prozentiger Hautschutz für die Handwerksbranche

Vor allem bei Feinarbeiten sind Schutzhandschuhe oft störend. Dann aber sind die Hände nicht vor Ölen, Fetten oder feinen Stäuben geschützt und die Haut wird einer hohen Belastung ausgesetzt. Handschuhe absorbieren keinen Schweiß und sind luftundurchlässig. Dadurch sind die Hände anfälliger für Keime und Bakterien. Mit den Hautschutzprodukten von CWS sind Sie auch ohne Handschuhe optimal gegen schädigende Stoffe oder Flüssigkeiten geschützt.

Broschüre Hautschutz