Fire Safety

10 Tipps zum Brandschutz im Betrieb in der Adventszeit

Advent, Advent, das Büro brennt... sicherer Umgang mit Kerzen und Lichterketten im Betrieb
19 November 2019
Brandschutz im Betrieb in der Adventszeit

Advent, Advent, das Büro brennt…

…damit das nicht passiert, helfen Ihnen unsere 10 Tipps zum Brandschutz im Betrieb zur Advents- und Weihnachtszeit. In der Vorweihnachtszeit haben es die Menschen auch am Arbeitsplatz gerne gemütlich. Kerzenlicht und Gestecke schaffen eine heimelige Atmosphäre – inklusive hohem Brandrisiko. Als Brandschutzverantwortlicher im Betrieb können Sie vorbeugen ohne den Kollegen die Stimmung zu vermiesen. 

CWS Fire Safety hat für Sie 10 Tipps zur Brandschutzprävention für Büro und Betrieb zusammengestellt. Mit dem kostenlosen Download des Merkblattes können Sie diese Tipps direkt Ihren Kollegen per E-Mail schicken oder als Aushang nutzen.

 

10 Tipps zum Brandschutz im Betrieb in der Adventszeit

Sicher durch die Adventszeit – 10 Tipps zum Umgang mit Kerzen, Lichterketten und Weihnachtsdeko am Arbeitsplatz

  1. Vermeiden Sie offene Flammen!
    Stellen Sie batteriebetriebene Kerzen auf. Die scheinen und flackern genauso schön wie echte, schützen aber besser vor einem Brand, weil sie keine offene Flamme haben. 
  2. Elektrische Lichterketten prüfen lassen.
    Elektrische Lichterketten – auch die, die Sie von Zuhause mitbringen – sind nur erlaubt, wenn diese vorher den von der Berufsgenossenschaft vorgeschriebenen E-Check bestanden haben. Sprechen Sie die Elektrofachkraft oder den Brandschutzverantwortlichen an. 
  3. Defekte Lichterketten austauschen.
    Schalten Sie defekte Lichterketten sofort aus, ersetzen Sie kaputte Lichter oder entsorgen Sie die Kette komplett. Dies beugt einem Kurzschluss vor. Kurzschlüsse sind eine der Hauptursachen für Brände. 
  4. Platzierung von Lichterketten.
    Sorgen Sie für ausreichend Abstand zwischen Lichterkette und Papier. Lichterketten entwickeln Wärme. Dadurch kann sich Papier entzünden. LED-Lämpchen geben wenig Wärme ab. Das reduziert das Brandrisiko. 
  5. Lichter ausschalten, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen.
    Schalten Sie Kerzen und Lichterketten vorsichtshalber aus, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz zum Beispiel zur Pause, für ein Meeting oder zum Feierabend verlassen, damit es nicht unbemerkt zu brennen beginnt. 
  6. Nur Lichterketten mit VDE-Kennzeichnung.
    Beim Kauf elektrischer Lichterketten und Co. auf die VDE-Kennzeichnung und komplette Herstellerangaben achten. 
  7. Weihnachtsdeko aus schwer entflammbaren Materialien.
    Raumdeko wie Sterne, Girlanden und künstliche Tannen müssen aus schwer entflammbarem Material sind. Bitte denken Sie beim Kauf daran!
  8. Weihnachtsdeko weg von Heizung und Licht.
    Stellen Sie keine Tannenzweige und Adventskränze in die Nähe von Heizungen und Lampen. Deren Wärme kann die Deko in Brand setzen. Vertrocknete Adventskränze und -gestecke gehören sofort in den Müll, denn sie brennen wie Zunder. 
  9. Wissen, wo Feuerlöscher und Rettungswege sind.
    Informieren Sie sich, wo der nächste Feuerlöscher hängt, damit Sie im Ernstfall schnell helfen können. Informieren Sie sich über die Flucht- und Rettungswege.
  10. Jeder kann zum Brandschutz beitragen!
    Für den sorgfältigen Umgang mit der Weihnachtsdeko an Ihrem Arbeitsplatz sind Sie selbst verantwortlich und können haftbar gemacht werden. Wenn Sie unsicher sind, was geht oder nicht, fragen Sie den Brandschutzverantwortlichen im Betrieb. 

Brandschutz im Betrieb in der Adventszeit

Informieren Sie Ihre Kollegen zum richtigen Umgang mit Kerzen, Lichterketten und Weihnachtsdeko. Downloaden Sie das kostenlose Merkblatt. Wir wünschen Ihnen eine schöne und vor allem sichere Adventszeit im Betrieb und Zuhause!