Brandschutzgehäuse Brandschutzeinhausung

Brandschutzgehäuse für Sicherheitsanlagen

Brandschutzgehäuse schützen sicherheitsrelevante Anlagen, damit diese auch bei einem Brand noch funktionieren.

2 August 2021 Fire Safety

Die Elektrizität ist die häufigste Brandursache. Ein Brand kann bei elektrischen Anlagen durch diverse Dinge ausgelöst werden, wie Kurzschlüsse, lose Klemmen, Überlastungen, Isolationsfehler und ähnliches. Damit so eine Elektrobrand sich nicht schnell verbreiten kann bzw. damit sicherheitsrelevante Anlagen möglichst lange geschützt bleiben, bieten Brandschutzgehäuse (auch Brandschutzeinhausung genannt) einen guten Schutz.

In jedem Gebäude, ob Büro, Schule oder Industriegebäuden gibt es elektrische Verteileranlagen wie die Stromversorgung, Lüftungsanlagen oder Aufzüge. Diese Anlagen können durch z. B. einen Kabelbrand zum Risiko für das gesamte Gebäude werden. Brandschutzgehäuse halten Rauch und Feuer für mindestens 30 min. oder 90 min. fern, sodass anwesende Personen sich in Sicherheit bringen können.

Schutz beim Brandausbruch

Dabei hilft das Brandschutzgehäuse bei zwei Arten von Brandausbrüchen:

  • Gefahr von innen: Bei einem Brand innerhalb des Brandschutzgehäuses, z. B. in einem Schaltschrank wird das Austreten des Brandes in den Raum bzw. die Verbreitung von Rauch und Feuer im Gebäude für 30 min. oder 90 min. verhindert.
  • Gefahr von außen: Bei einem Brand außerhalb des Brandschutzgehäuses, z. B. in einem Raum, wo auch sicherheitsrelevante Anlagen verbaut sind, können diese sicherheitsrelevanten Anlagen durch die Brandschutzeinhausung möglichst lange geschützt werden. Eine verbaute Brandmeldezentrale kann so z. B. noch die Feuerwehr alarmieren, die anwesenden Personen warnen oder weitere Brandschutzeinrichtungen wie Löschanlagen ansteuern.

Betreiber sind Verantwortlich

Betreiber solcher sicherheitsrelevanten Anlagen sind dafür verantwortlich, das die elektrischen Anlagen regelmäßig überprüft, gewartet und gegebenenfalls mit Brandschutzgehäuse nachgerüstet werden.

Sicherheitsrelevante Anlagen mit Brandschutzgehäuse schützen

Brandschutzgehäuse kommen überall dort zum Einsatz, wo sicherheitsrelevante Anlagen und Zentraleinheiten vorhanden sind. Das kann in Büros, Industriegebäude und Parkhäuser genau so sein, wie in Wohnhäusern, Schulen oder Krankenhäusern.

Brandschutzgehäuse werden gesondert geprüft, nur zugelassene Systeme sichern die elektrischen Anlagen und verhindern die schnelle Ausbreitung. Das Material von Brandschutzgehäusen ist besonders robust:

  • Oberflächenbeschichtung der Baustoffklasse „A2“, somit nicht brennbar und rauchdicht
  • Feuerwiderstand F30 und F90 gemäß DIN 4102 (Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen)
  • Funktionserhalt für 30 min. oder 90 min.
  • Wandmontage oder Standmontage möglich

Brandschutzgehäuse können problemlos nachgerüstet werden, sollte durch eine Sanierung oder Nutzungsänderung dies notwendig sein. CWS verbaut Brandschutzeinhausungen fachgerecht. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Brandschutzgehäuse?

Left
Right
Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier: Link
Hidden Fields