Brandschutzvorhang im Einkaufszentrum 2 von Hörmann

Brandschutzvorhänge für besondere Ansprüche

Sinnvoll und ästhetisch. Brandschutzvorhänge sind die hübschen Brandschutztore, um Rauch und Flammen abzuschotten.

18 Mai 2021 Fire Safety

Große Gebäudekomplexe stellen Fachplaner bei der Segmentierung einzelner Brandabschnitte vor besondere Herausforderungen. Bauvorschriften, Versicherungsauflagen, gültige Normen und Richtlinien müssen eingehalten werden, doch die Optik soll durch Brandschutzeinrichtungen nicht gestört werden.   

Um notwendige Öffnungen in Wänden und Decken im Brandfall zu schließen, werden zunehmend Brandschutzvorhänge (oder auch Rauchschutzvorhänge, Feuerschutzvorhänge) eingesetzt. Zielsetzung ist, Rauch und Flammen auf den eigentlichen Entstehungsbereich zu beschränken. Der Einsatz verschiedener Gewebe in Falt- oder Abrolltechnik ermöglicht ein breites Anwendungsspektrum. Decken-, Wand- und Laibungsmontagen sind möglich.

Vorteile von Brandschutzvorhänge

Die meist in den Produktionsbereichen der Großindustrie verwendeten massiven Brandschutztore stehen nur selten im Einklang mit anspruchsvoller Architektur. Um offene Raumkonzepte zu realisieren, zum Beispiel in Bürotrakten und Einkaufszentren, suchen Architekten und Bauherren heute andere Lösungen, um die brandschutztechnischen Anforderungen der Schutzkonzepte zu verwirklichen.  

Feuerschutzvorhänge können eine gestalterische und auch kostengünstige Alternative bieten. Selbst bei komplizierten Einbausituationen bieten diese Systeme durch geringe Einbauhöhen, Flexibilität und ihre dezente optische Integration eine gute Ausführungsvariante. In Neubauten können sie quasi unsichtbar installiert werden. Sie sind mitunter auch geeignet, innerhalb eines Brandabschnitts einzelne sensible Gebäudebereiche zu unterteilen und zu schützen.

Brandschutzvorhang Einkaufszentrum 1 von Hörmann

Ausführungen von Brandschutzvorhängen

Der Rauchschutzvorhang fährt im Brandfall auf eine zuvor berechnete Fläche aus und bildet nach oben zur Gebäudedecke eine Raumbegrenzung. Rauch und heiße Brandgase werden darin gefangen und dem Abfließen in andere Rauchabschnitte entgegengewirkt.

Der Feuerschutzvorhang ist ein ähnliches Konzept. Durch einen vorher definierten Feuerwiderstand kann zusätzlich die Ausbreitung eines Brandes auf eine bestimmte Zeitspanne verhindert werden. Selbst für extreme Temperaturen über einen Zeitraum von mindestens 120 bis 180 Minuten sind die Systeme ausgelegt.

Gemäß der Produktnorm DIN EN 16034 sind Feuerschutzvorhänge in verschiedenen Stufen klassifiziert. Die europäischen Klassen nach DIN EN 13501-2 sind

  • E    = Raumabschluss
  • EW = Raumabschluss mit verminderter Wärmestrahlung
  • EI   = Raumabschluss mit isolierender Wirkung

Je nach konstruktivem Aufbau entsprechen diese Systeme gemäß ihren klassifizierten Eigenschaften zum Feuerwiderstandsverhalten auch den Anforderungen in den bauaufsichtlichen Verwendungsvorschriften feuerhemmend, hochfeuerhemmend oder feuerbeständig.

Funktionsweise von Brandschutzvorhängen

Das textile Vorhanggewebe eines vertikal schließenden Feuerschutzvorhangs ist in einem Gehäusekasten aufgerollt, vergleichbar mit einem Rollo. Aktiviert wird das System über eine Brandmeldezentrale, systemeigene Brandmelder oder Not-Handtaster. Der Vorhang fährt mittels Schwerkraft in seine Abschottungsposition.

Auch bei elektromotorisch gesteuerten Feuerschutzabschlüssen ist bei Stromausfall die selbstschließende Funktion gesichert.

Aufgrund unterschiedlicher Gewebearten können Feuerschutzvorhänge für den Innen- und Außenbereich hergestellt werden.

Brandschutzvorhang im Einkaufszentrum 2 von Hörmann

Pflichten des Betreibers

Der Feuer- bzw. Rauchschutzvorhang muss mindestens einmal monatlich vom Betreiber in eigener Verantwortung von entsprechend eingewiesenem Personal auf Funktionsfähigkeit überprüft werden. Die Ergebnisse sind in ein Prüfbuch einzutragen. Das Prüfbuch hat der Betreiber aufzubewahren.

Antworten zu Brandschutzvorhängen

Was ist ein Brandschutzvorhang

Brandschutzvorhänge sind textile Feuerschutzabschlüsse, die für eine bestimmte Zeit Feuer und Rauch abhalten und so Flucht- und Rettungswege länger begehbar machen.

Was bedeutet z. B. EW 90?

EW steht für Raumabschluss mit verminderter Wärmestrahlung. 90 bedeutet 90 min. Das heißt, im Brandfall würde der Feuerschutzvorhang mind. 90 min den Brandabschnitt freihalten und Personen hätten Zeit, sich über die Fluchtwege zu retten.

Wo werden Brandschutzvorhänge meistens genutzt?

Textile Brandschutzvorhängen werden oftmals in Bereichen genutzt, wo Design und Raumgefühl eine wichtige Rolle spielen. Dazu gehören zum Beispiel Hotels, Restaurants, Kaufhäuser oder Büros. Auch bei beengten Platzverhältnissen kann ein Brandschutzvorhang statt ein Brandschutztor sinnvoll sein.

Wie oft müssen Brandschutzvorhänge gewartet werden?

Brandschutzvorhänge müssen einmal jährlich gewartet werden. Dazu gehört eine Sichtprüfung, Überprüfung der Elektronik sowie eine Funktionsprüfung nach Herstellervorgaben.

Wartung von Brandschutzvorhängen

Feuerschutzvorhänge müssen im Brandfall einwandfrei und zuverlässig funktionieren. Deshalb sind einmal jährlich eine Wartung mit Sichtprüfung, die Überprüfung der Elektronik sowie eine Funktionsprüfung nach Herstellervorgaben durch eine Brandschutzfirma wie CWS Fire Safety erforderlich. Die Ergebnisse sind zu dokumentieren.

Unsere qualifizierten Brandschutz-Servicetechniker übernehmen gerne die regelmäßige Wartung Ihrer Vorhangsysteme.

Brandschutzvorhänge konform einsetzen

Ob der Einbau von Brandschutzvorhängen infrage kommt, sollte immer im Rahmen eines ganzheitlichen Brandschutzkonzepts und in Abstimmung mit der Bauaufsichtsbehörde sowie dem Sachversicherer betrachtet werden. Unsere Fire Safety-Experten und Sachverständigen sind erfahren in Planung und Ausführung. Wir beraten Sie und Ihr Projekt gerne vom Anfang bis zur Fertigstellung.

Haben Sie Fragen zu Brandschutzvorhängen? Schreiben Sie uns!

Left
Right
Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier: Link
Hidden Fields