Fluchttürsicherung: Schutz vor unbefugtem Gebrauch

Fluchttürsicherungen schützen einen Notausgang vor missbräuchlicher Benutzung. Erfahren Sie mehr über Lösungen von CWS.

Fluchttürsicherung von CWS

Jetzt kostenlos anfragen!

Sind Sie bereits Kunde?
Hidden Fields

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier

14 November 2022 Fire Safety

Flucht- und Rettungswege müssen jederzeit begehbar sein. Sie dürfen weder versperrt noch verschlossen werden. Dabei bilden Flucht- bzw. Notausgangstüren einen wichtigen Bestandteil. So müssen sich Fluchttüren und Fluchtfenster jederzeit in Fluchtrichtung öffnen lassen, sodass Personen das Gebäude sicher und zügig verlassen können.

Zugleich sind Notausgangstüren und Fluchtfenster vor einer unberechtigten Benutzung zu schützen, um auch Einbrüche oder Sabotage im Gebäude zu vermeiden. Dazu eigenen sich Fluchttürsicherungen, wie Türwächter, Türzentralen und Fluchttürhauben.

>>> Varianten der Fluchttürsicherung

Effektiver Schutz vor unbefugter Nutzung

Fluchttuersicherung - CWS

Es ist empfehlenswert Brandschutz- bzw. Notausgangstüren mit Fluchttürsicherungen vor einer unbefugten Nutzung zu schützen. Dies empfehlen auch die Feuerwehr sowie Berufsgenossenschaften. Parallel setzen Fluchttürsicherungen bei Öffnung einer Fluchttür ein Alarmsignal ab, sodass im Ernstfall weitere Personen im Gebäude gewarnt werden.

In der Praxis kommen Fluchtwegsicherungen in vielen Gebäuden zum Einsatz, stark verbreitet ist eine Fluchtwegsicherung in Kindergärten, Schulen, Restaurants, Industrieanlagen und Bürogebäuden.

Funktionen einer Fluchttürsicherung

In erster Linie schützt eine Fluchttürsicherung vor der unbefugten Benutzung von Notausgangstüren sowie Fluchtfenstern. Zugleich besteht mit Fluchtwegterminals die Möglichkeit berechtigte Zugänge zu steuern. So kann eine Flucht- bzw. Notausgangstür für berechtigte Personen mittels Schlüssel bzw. Transponder, Zeitschaltuhr oder Schleusenfunktion zu Betriebszeiten in beide Richtungen genutzt werden. Dabei kann auch die Zeit der Türöffnungen sowie die automatische Wiederverriegelung überwacht bzw. gesteuert werden.

Darüber hinaus können Fluchttürsicherungen mit elektrischer Steuerung an die Gebäudetechnik, z. B. an eine Brandmeldeanlage angebunden werden. So werden Brandschutz- und Notausgangstüren bei Auslösung der Brandmeldeanlage automatisch notentriegelt. Im Falle eines Fehlalarms und Zurücksetzung der Brandmeldeanlage verriegelt sich die Tür automatisch.

Fluchttürsicherung Türterminal - CWS Fire Safety

Varianten der Fluchttürsicherung

Es gibt verschiedene Arten der Fluchttürsicherung, die mit oder ohne Elektroinstallation eingebaut und auch nachgerüstet werden können. Die Wahl der richtigen Fluchttürverschlüsse ist abhängig von der Gebäudesituation und der flüchtenden Personenanzahl im Ernstfall.

Klicken Sie auf die einzelnen Fluchttürsicherungen für weitere Informationen:

Türwächter

Ein Türwächter wird unterhalb des Türgriffs installiert. So kann der Türgriff nicht ohne Auslösung des Türwächters benutzt und infolge eine unberechtigte Nutzung einer Notausgangstür nicht versehentlich erfolgen kann.

Diese Form der Fluchttürsicherung ist einfach nachzurüsten, eigenständig zurücksetzbar und besitzt eine netzunabhängige Funktionalität mittels Batterien. 

Jetzt mehr zu Türwächtern von CWS erfahren.

Fluchttürhaube

Eine Fluchttürhaube wird oberhalb des Notausgangsgriffes montiert. Zur Benutzung der Tür ist es erforderlich diese abzuschlagen. Infolge besteht eine automatische Hemmschwelle zur unberechtigten Nutzung der Notausgangstür bzw. des Notausgangsfensters. Dennoch kann sie im Brandfall leicht und verletzungsfrei entfernt werden.

Erfahren Sie mehr Fluchttürhauben von CWS.

Fluchtwegterminal

Ein Fluchtwegterminal ermöglicht eine uneingeschränkte Nutzung von elektrisch verriegelten Fluchtwegtüren für Berechtigte. So kann die Türnutzung für Berechtige freigeschaltet werden und über einen Nottaster ist sie für jedermann im Ernstfall zu öffnen. Darüber hinaus kann eine Türzentrale mit weiteren Gebäude- bzw. Brandschutzeinrichtungen, z. B. einer Brandmeldeanlage, gekoppelt werden.

Gut zu wissen: Elektrische Türzentralen müssen einmal jährlich durch eine sachkundige Person überprüft werden.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Installation & Nachrüstung einer Fluchttürsicherung

Eine Fluchttürsicherung kann sowohl an ein- und zweiflügeligen Türen installiert als auch nachgerüstet werden.

Die CWS Experten beraten Sie gerne zur optimalen Fluchttürsicherung in Ihrem Gebäude. Dabei berücksichtigen wir mögliche Vorgaben gemäß Landes- und Sonderbauverordnung, der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A2.3 sowie der DIN-Normen. Gemeinsam sorgen wir für sichere Flucht- und Rettungswege in Ihrem GebäudeJetzt Beratung anfordern

Wartung von elektrischen Fluchttürverschlüssen

Elektrische Fluchttürverschlüssen – wie Fluchtwegterminals und Türzentralen – erfordern eine wiederkehrende Prüfung mindestens alle zwölf Monate entsprechend der Herstellervorgaben. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Flucht- und Rettungswege einwandfrei begehbar sind, denn eine defekte elektrische Fluchttürsicherung birgt eine erhebliche Gefährdung von Personen im Brandfall.

Gut zu wissen: Der Prüfnachweis der Fluchttürverschlüsse ist vom Betreiber des Gebäudes aufzubewahren und bei Bedarf der Bauaufsichtsbehörde vorzulegen.

Kontaktieren Sie unsere Brandschutz-Experten in Ihrer Nähe zur Beratung, Installation und Wartung Ihrer Fluchttürsicherungen.

Haben Sie noch Fragen zur Fluchttürsicherung?

*** Wir sind aktuell nur in Deutschland und den Niederlanden tätig! ***

Left
Right

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier: Link

Hidden Fields