Seife, eine kurze Geschichte

Seife kann fest oder flüssig sein, es gibt sie in vielen Duftrichtungen und sie hat eine lange Entwicklung hinter sich.

Washing hands with soap

Jetzt kostenlos anfragen!

Sind Sie bereits Kunde?

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier

Hidden Fields
21 Januar 2022 Hygiene

Seife sah früher ganz anders aus als heute. Aber was wissen wir eigentlich über das meistverwendete Hygieneprodukt der Welt?  

Seifenrezepte  

Die ältesten Rezepte zur Herstellung von Seife stammen aus der Zeit um 2200 v. Chr. und wurden auf Tontafeln in Keilschrift gefunden. Seife wurde damals hauptsächlich zum Waschen von Wolle und Häuten verwendet und bestand aus einer Mischung aus Asche, Wasser und Fett. Erst im alten Ägypten wurde sie zu einem Produkt für die Körperpflege. Heute gibt es Seife in vielen verschiedenen Formen, von Wasch- und Reinigungsmitteln wie Waschmittel bis hin zu Körperpflegeprodukten wie Handseife. 

Seife mit Duft  

Im dreizehnten Jahrhundert wurde im Nahen Osten ein hartes Seifenstück mit einem angenehmen Duft hergestellt. Damit war die Toilettenseife geboren. Dieses luxuriöse Produkt wurde aus dem Nahen Osten über die Seidenstraße transportiert. Und auch heute noch ist die Toilettenseife ein beliebtes Souvenir.   

Flüssigseife  

Die erste Flüssigseife war nicht die Substanz, die wir heute kennen. Sie war dick und zähflüssig und noch nicht für die Verwendung in einem Seifenspender geeignet. Erst um 1980 kam die Flüssigseife für den Verbraucher in einem Seifenspender auf den Markt. Heute ist die Flüssigseife nicht mehr wegzudenken, und das ist auch gut so. Flüssigseife ist viel hygienischer in der Anwendung; wir müssen nicht mehr alle denselben Seifenblock anfassen. Stattdessen holen wir uns unsere eigene Portion frisch aus dem Spender. 

Die Erfindung des Seifenspenders  

Im Jahr 1989 wurde der automatische Seifenspender erfunden. Heute sehen wir den berührungslosen Spender in immer mehr Waschräumen. Nicht nur, weil es praktisch ist, sondern vor allem aus hygienischen Gründen, da man den Spender nicht mehr anfassen muss und eine Verunreinigung der Oberfläche verhindert werden kann.   

Schaumseife, Cremeseife und antibakterielle Seife  

Bei CWS kennen wir uns mit Seife aus. Deshalb finden Sie in unserem Sortiment verschiedene Arten von Flüssigseife in mehreren feinen Düften. Unsere Cremeseife ist frei von Silikonen, Parabenen, Farbstoffen und Mikroplastik und ist außerdem mit dem EU Ecolabel zertifiziert. Mit unserer Schaumseife leisten wir einen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Da das Seifenkonzentrat im Spender aufgeschäumt wird, kann der Wasserverbrauch um 30% und der Seifenverbrauch um 50% gesenkt werden.   

Händehygiene  

Händewaschen ist heute vielleicht wichtiger denn je, und antibakterielle Seife ist auf dem Vormarsch. Mit unserer antibakteriellen Seife können Sie auf Nummer sicher gehen, was für eine gute Händehygiene unerlässlich ist. Übrigens, egal welche Seife Sie verwenden, es ist sehr wichtig, dass Sie Ihre Hände nach dem Waschen gründlich mit einem Baumwoll- oder Papiertuch abtrocknen. Dadurch wird die Verbreitung von Bakterien verhindert.  
  

Möchten Sie mehr über unsere Lösungen für die Händehygiene erfahren oder ein kostenloses Angebot erhalten? Dann schauen Sie hier.


Oder fordern Sie kostenlos weitere Informationen an:

Sind sie bereits Kunde?
Left
Right

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier: Link

Hidden Fields