Füll- und Entleerstation mit Trennsystem der Löschwassertechnik

Trennung von Trink- und Löschwasser

Mit einer Trennstation kann Trinkwasser von Löschwasser separiert werden. Dadurch bleibt das Trinkwasser hygienisch sauber. Wir haben die Antworten auf die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

6 Juli 2021 Fire Safety

Löschwasseranlage die Hydranten im und am Gebäude mit Löschwasser versorgen, brauchen zwingend ein Trennsystem zwischen Trinkwasser und Löschwasser (so genannte Löschwasserübergabestelle, kurz LWÜ). Wir gehen in unserem heutigen Blogartikel auf die häufigsten Fragen zum Thema Trennstation von Trinkwasser und Löschwasser ein.

Warum muss Trink- und Löschwasser getrennt werden?

Trinkwasser im Wasserglas

Wasser ist ein kostbares Lebensmittel. Es ist aber auch ein effizientes Löschmittel. Damit die Feuerwehr genügend Löschwasser im Brandfall vor Ort zur Verfügung hat, bezieht sie oftmals das Wasser aus dem Trinkwassernetz. Löschwasseranlagen sind jedoch selten in Gebrauch und das Wasser stagniert in den Löschwasserleitungen. Durch diesen Stillstand des Wassers können krankmachende Bakterien wie Legionellen entstehen, die zu einer Legionärskrankheit (lebensbedrohliche Lungenentzündung) führen können. Deswegen ist es wichtig, dass das Wasser, welches das Trinkwassernetz verlassen hat und somit Löschwasser wird, auf keinen Fall wieder zurück in das Trinkwassernetz fließen darf. Eine Trinkwassertrennstation ist das Mittel der Wahl. 

Welches Gesetz schreibt die Trennung von Trink- und Löschwasser vor?

Der Gesetzgeber hat umfangreiche Vorgaben erlassen, damit das Trinkwasser sauber bleibt und unsere Gesundheit geschützt ist. Die wichtigste Norm ist die Trinkwasserverordnung. Sie wirkt in den Brandschutz hinein und schreibt eine Trennung von Trink- und Löschwasser vor. Auch die DIN EN 1717 (2) regelt die Trennung. Die Trennung verhindert ein Zurückfließen des verunreinigtem Löschwassers ins Trinkwassernetz. Bei Verstoß gegen die gesetzlichen Vorgaben droht ein Bußgeld bis zu 25.000 € oder sogar strafrechtliche Konsequenzen.

Wie fällt eine fehlende Trennung von Trink- und Löschwasser auf?

Oftmals wird man auf die fehlende Trennung hingewiesen durch:

  • Prüfung durch einen Sachverständigen und Aushändigung einer Mängelbescheinigung mit einer Frist zur (Wieder-) herstellung einer hygienisch einwandfreien Trennung
  • Hinweis durch das Brandschutzunternehmen, welches die Wartung bei Ihrer Löschwasseranlage durchführt
  • Test ihres Trinkwassers und Feststellung einer Verunreinigung, die verursacht worden ist durch die fehlende Trinkwassertrennstation
Mängelbescheinigung Brandschutz

Gibt es Bestandsschutz für ältere Löschwasseranlagen?

Nein, auch Altanlagen müssen eine wirksame Löschwasserübergabestelle verfügen, es besteht kein Bestandsschutz. Eine Trinkwassertrennstation muss nachgerüstet werden.

Wir funktioniert so eine Löschwasserübergabestelle?

Füll- und Entleerstation Trennstation Löschwassertechnik

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Löschwasserübergabestellen:

  • Mittelbarer Anschluss: ist eine hydraulische Trennung mit einem freien Auslauf des Wassers. Der mittelbare Anschluss kommt bei Nass-Systemen zum Einsatz, hier sind die Zuleitungen wie die Steigleitung ständig mit Wasser gefüllt, das ist z. B. oftmals bei einem Wandhydranten der Fall.
  • Unmittelbarer Anschluss: hat eine direkte Verbindung zwischen Trinkwassernetz und der Füll- und Entleerungsstation für die Löschanlage. Der unmittelbare Anschluss kommt bei Nass-Trocken-Systemen mit einer Füll- und Entleerstation zum Einsatz und liefert das Löschwasser bei Bedarf zu Wandhydranten wie auch zu Unter- und Überflurhydranten.

Was passiert, wenn so eine Trennstation nachgerüstet werden muss?

Wir unterstützen Sie gerne in so einem Fall. Zuerst würden wir eine Begutachtung vor Ort bei Ihnen durchführen, um sie ganzheitlich zu beraten. Wir berücksichtigen bei der Planung die vorhandene Mängelbescheinigung, gesetzliche Grundlagen, Verordnungen und Richtlinien. Anschließend kann die Trennung entweder nachgerüstet werden oder ein Neubau, der vorhanden Löschwasserversorgungsanlage ist notwendig. Wir installieren das Trennsystem und bereiten alles für eine erfolgreiche Abnahme durch einen Sachverständigen vor. Anschließend muss die Löschanlage, wie vorher auch regelmäßig (mind. jährlich) von einer sachkundigen Personen gewartet werden. Auch dieses erledigen wir gerne für Sie.

Haben Sie Fragen zur Trennung von Trink- und Löschwasser?

Left
Right
Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier: Link
Hidden Fields