Sicherer Rettungsweg mittels Wassernebel-Löschanlage

Lernen Sie mehr über die CWS-Lösung zur Wohnraumerweiterung bei Bestandsbauten ohne zweiten Rettungs- bzw. Fluchtweg.

Sicherer Fluchtweg mit Wassernebel - CWS Fire Safety

Jetzt kostenlos anfragen!

Sind Sie bereits Kunde?
Hidden Fields

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier

30 November 2022 Fire Safety

Das Problem: Zweiter Fluchtweg

Viele Bestandsgebäude bieten Potenzial für eine Wohnraumerweiterung bspw. durch eine nachträgliche Aufstockung des Gebäudes oder den Ausbau des Dachgeschosses. Insbesondere aufgrund begrenzter Bauflächen in städtischen Gebieten ist die Erweiterung von Bestandsbauten von stetig steigender Relevanz in der Stadtentwicklung.

Allerdings erfordert die Gebäudeerweiterung bzw. -aufstockung einen zweiten Flucht- und Rettungsweg. Folglich ist ein zweiter Fluchttreppenraum oder eine Rettungsoption über Geräte der Feuerwehr nötig. Dies stellt insbesondere bei höheren Gebäuden in dicht bebauten Innenstädten ein signifikantes Problem (z. B. durch enge Straßen oder Bäume) dar.

So kann oft die Drehleiter der Feuerwehr nicht zum Einsatz kommen. Infolgedessen ist ein Sicherheitstreppenhaus oder ein zweites (außenliegendes) Fluchttreppenhaus notwendig.

Letzteres stellt Gebäudeeigentümer oft vor ein unlösbares Problem. So lässt die Lage des Gebäudes oft keinen zweiten Treppenraum gemäß Brandschutzanforderungen zu. Folglich wird der Ausbau von Bestandsbauten gebremst.

Wassernebel-Löschanlage als Alternative zum Fluchttreppenhaus-CWS

Sicherer Rettungsweg mit Wassernebel

Als Kompensation für einen zweiten Flucht- und Rettungs­weg kann eine Niederdruck-Wassernebel-Löschanlage im Gebäude installiert werden. Sie erleichtert die Wohnraumerweiterung in Bestandsbauten ohne große bauliche Maßnahmen wie ein zweites Fluchttreppenhaus.

Darüber hinaus ermöglicht das System die sichere Nutzung des Treppenraums im Brand­fall für alle Bewohner des Gebäudes. So werden Wasserne­bel-Löschanlagen bereits seitens der Behörde für Stadt­entwicklung und Wohnen einer deutschen Millionenstadt als verifizierte Lösung anerkannt.

Die Vorteile im Überblick

  • Erleichterte Wohnraumschaffung ohne zweiten Flucht- und Rettungsweg
  • Schnelle Installation und somit geringe Störung der Bewohner
  • Einfache Nachrüstung ohne Notstromversorgung
  • Sicheres Fluchttreppenhaus für mindestens 10 Minuten und Erfüllung der Brandschutzanforderungen
  • Kostenvorteil gegenüber dem Einbau eines zweiten Flucht- & Rettungsweges
  • Kombination mit weiteren Brandschutzeinrichtungen

Niederdruck-Wassernebel-Löschanlagen von CWS

Brandschutz im Treppenraum mit Wassernebel - CWS

CWS bietet eine nachhaltige und wirtschaftliche Alternative für einen zweiten Flucht- und Rettungsweg mittels Niederdruck-Wassernebel-Löschanlage an. So kann in einem Gebäude weiterer Wohnraum geschaffen und die Anforderungen an den Brandschutz im Treppenraum erfüllt werden. Darüber hinaus wird die Sicherheit für alle Bewohner des Gebäudes erhöht.

Jetzt Experten-Beratung anfragen.

Die Funktionsweise von Wassernebel-Löschanlagen

Niederdruck-Wassernebel-Löschanlagen zerstäuben das Wasser so fein, dass eine enorm vergrößerte Wasseroberfläche entsteht. Es resultiert ein Kühl- und Stickeffekt mit einer sehr wirkungsvollen Brandbekämpfung. So wird der Brand an zwei Seiten des Feuerdreiecks bekämpft:

  • Kühlung des Feuers und der Umgebung
  • Absorption der Strahlungswärme und des Sauerstoffs

Jetzt mehr über Wassernebel-Löschanlagen von CWS erfahren

Wir planen und installieren exklusiv Niederdruck-Wassernebel-Löschanlagen vom dänischen Hersteller VID Fire-Kill. Unsere Anlagen entsprechen der aktuellen Norm DIN EN 14972-1:2020. Die Experten im Kompetenzzentrum für Niederdruck-Wassernebel-Löschanlagen beraten Sie gerne.

Unsere Lösung im Detail

Wassernebel als Lösung für zweiten Fluchtweg-Brandschutz Treppenraum

Die Niederdruck-Wassernebel-Löschanlage von CWS als Alternative zum zweiten Flucht- und Rettungsweg kann einfach und wirtschaftlich in einem Gebäude installiert werden. Dazu wird beidseitig vor jeder Wohnungseingangstür eine Wassernebel-Düse installiert.

Die Düsen besitzen thermische Auslöseelemente, die ab einem spezifischen Bemessungswert selbstständig auslösen. Zudem erfolgt die Bevorratung des Wassers über modulare Löschmittelflaschen mit Stickstoff als Treibmittel. Folglich benötigt das autarke Löschsystem keine herkömmliche Pumpe und gesonderte Stromversorgung. Die Sicherheitsstromversorgung erfolgt über einen Akku. Das Niederdruck-Wassernebel-Löschsystem ist in der Lage ein Übergreifen eines Wohnungsbrandes in den angrenzenden Treppenraum für mindestens 10 Minuten zu verhindern. So verbessert unser System den Brandschutz im Treppenhaus und dem gesamten Gebäude nachhaltig.

Wir beraten Sie unverbindlich

Sie möchten den Wohnraum in Ihrem Gebäude erweitern und benötigen einen zweiten Rettungsweg?

Kontaktieren Sie unsere Experten im Kompetenzzentrum in Cloppenburg. Wir planen und installieren Niederdruck-Wassernebel-Löschanlagen im gesamten Bundesgebiet.

Jetzt Kontakt zu unseren Experten aufnehmen!

*** Wir sind aktuell nur in Deutschland und den Niederlanden tätig! ***

Left
Right

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier: Link

Hidden Fields