Zahlen & Fakten

Service Car DE

Die CWS Gruppe, ein Tochterunternehmen der Franz Haniel & Cie. GmbH, ist mit rund 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 16 Ländern Europas führender Spezialist für Lösungsangebote im Bereich Hygiene, Schmutzfangmatten, Berufs- und Schutzkleidung sowie Reinraum. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte CWS einen Umsatz von 970 Millionen Euro.

 

Ökonomische Kennzahlen
  • Umsatz (Mio. €) 970 
  • Standorte in 16 Ländern 
Ökologische Kennzahlen
  • Stromverbrauch (GJ) 936.264 
  • Wasserverbrauch (m3) 1.298.479 
  • Waschmittelverbrauch (t) 3.033 
  • CO2-Emissionen (Scope 1–3; t) 52.593 
Soziale Kennzahlen
  • Mitarbeiter (Berichtsländer) 11.000

 

CWS-boco setzt Erfolgskurs fort

Die Zusammenführung von CWS-boco und Initial resultierte im Jahr 2017 in einem starken Umsatzanstieg auf 970 Millionen Euro.

Am 30. Juni 2017 bildeten CWS-boco und Initial ein Joint Venture: Das CWS-boco Geschäft in 16 Ländern und die Initial-Aktivitäten in 10 europäischen Ländern wurden zusammengeführt. So steigerte die CWS-boco Gruppe im Geschäftsjahr 2017 ihren Umsatz um 21 Prozent. Der Umsatz von 970 Mio. Euro liegt um 21 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Dies lag vor allem an der Einbeziehung der Initial-Gesellschaften im zweiten Halbjahr.

Das operative Ergebnis wurde insbesondere durch Sonderaufwendungen für die Integration belastet. Deshalb sank das operative Ergebnis von 77 Millionen Euro im Vorjahr auf 51 Millionen Euro.

Die 2017 im Zuge der Integration forcierte Umsetzung der neuen divisionalen Struktur wurde zu Beginn 2018 vollständig etabliert. Über alle Länder hinweg hat CWS-boco zwei Divisionen gebildet. Die Bereiche Hygiene Solutions mit den Leistungsangeboten Waschraumhygiene und Schmutzfangmatten sowie Textile Solutions mit dem Leistungsspektrum Miet- und Kaufwäsche, Reinraum, Gesundheit und Pflege.

Weiterhin arbeitet CWS-boco intensiv an der kundenorientierten Digitalisierung seiner Produkte und Serviceangebote. Auch das Geschäft mit Service-Angeboten rund um hochwertige öffentliche Waschräume, die den Nutzern gegen Entgelt zur Verfügung gestellt werden, hat CWS-boco unter der Marke „loovio by CWS“ weiterentwickelt.

Wachstumsimpulse durch strategische Partnerschaften

CWS arbeitet intensiv an der kundenorientierten Digitalisierung seiner Produkte und Serviceangebote. Eine zentrale Rolle spielen dabei strategische Partnerschaften, wie beispielsweise die Beteiligung am B2C-Start-up Jonny Fresh. Die jüngste Beteiligung ist die im Februar 2019 vereinbarte Zusammenarbeit der CWS Gruppe und Smixin. Smixin ist ein Hersteller intelligenter Handwaschbecken. Das Unternehmen nutzt digitale Technologien, um höchste Hygienestandards bei einem gleichzeitig geringen Ressourceneinsatz zu ermöglichen. Gemeinsam wollen beide Unternehmen den nächsten Schritt in Richtung digitaler und hygienischer Transformation von Händehygiene in öffentlichen Bereichen gehen.