Langes Stehen am Arbeitsplatz: Was hilft?

Dass langes Sitzen am Arbeitsplatz gesundheitsschädlich sein kann, weiß jeder: Zahlreiche Medienartikel und warnende Expertenmeinungen machen das Thema immer wieder präsent. Doch viele Arbeitnehmer sitzen eher selten – ihre Arbeit verlangt, dass sie permanent stehen. Was geschieht aber mit dem Körper, wenn man jeden Tag 6 Stunden und mehr an einer Stelle steht? Wie wirkt sich langes Stehen auf die Leistung aus? Wir liefern Antworten und Tipps, wie Arbeitgeber einen gesunden Steharbeitsplatz schaffen können.

19 January 2021 Hygiene

Auch langfristig schädigt Stehen den Körper enorm. Muskeln, Gelenke, Bänder, Sehnen und Venen werden durchgehend belastet. Das Blut kann nicht richtig fließen und damit den Körper nicht mit Nährstoffen versorgen. Schmerzhafte Verkrampfungen, Verspannungen und Verhärtungen der Muskeln sind die Folge. Langes Stehen kann außerdem zu Fuß- und Beinschmerzen führen: Häufig sind Fersenschmerzen, ein Fersensporn oder das Gefühl, schwere Beine zu haben. Langfristig können Krampfadern oder gar Thrombosen entstehen.

Mitarbeiter in vielen Handwerks- und Produktionsberufen und in Großküchen stehen häufig sehr lange an einer Stelle – oft 6 Stunden und mehr am Tag.  Mit gravierenden Folgen: Wer lange steht, wird müde und unkonzentriert, da Körper und Gehirn aufgrund der fehlenden Blutzirkulation nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Weitere häufige Beschwerden sind

  • Kopfschmerzen,
  • Wahrnehmungsstörungen,
  • Störungen der Feinmotorik und
  • längere Reaktionszeiten.

Das kann zum Unfallrisiko werden – zum Beispiel, wenn die Mitarbeiter Maschinen bedienen müssen.

Anti-Fatigue-Matten für gesundes Stehen

Sehr hilfreich sind nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin zudem elastische Bodenbeläge. Sie verringern an Steharbeitsplätzen die Ermüdung der Gelenke und der Wirbelsäule. Zusätzlich wirken sie wärmedämmend und schützen so vor kalten Füßen. Dabei kann ein solcher Belag auch nachträglich leicht integriert werden, beispielsweise in Form von Anti-Fatigue Matten von CWS. Die medizinisch getestete Spezialmatte reagiert auf minimale körperliche Bewegung und entlastet die Bein- und Rückenmuskulatur sowie die Gelenke. Ein gesundheitsfördernder Effekt, den die American Podiatric Medical Association (APMA) getestet und für gut befunden hat.

Dank der Entlastung wird die Durchblutung angeregt und so Ermüdung und Leistungsabfall der Mitarbeiter reduziert. Die rutschfeste Matte aus 100 % Nitrilgummi lässt sich leicht reinigen und hat antistatische Wirkung. Für die optimale Ausstattung der Arbeitsplätze ist sie in vier Größen erhältlich.

Gesunde Steharbeitsplätze schaffen

In vielen Berufen wird sich langes Stehen nicht vermeiden lassen. Minimiert werden können aber die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen dieser Tätigkeiten. Dabei hat vor allem der Arbeitgeber den Spielraum, durch wechselnde Tätigkeiten oder aber die Ausstattung der Arbeitsplätze mit Stehhilfen oder Anti-Fatigue Matten die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten.

 

Welchen Bereich betrifft Ihre Anfrage?
Right
Was möchten Sie uns mitteilen?
Sind Sie bereits Kunde von CWS?
Bitte nennen Sie uns Ihre Kunden- oder Vertragsnummer.
Left
Hidden Fields