Visual HelpLine Phone

Für Anstand und Fairness

Beim Thema Compliance setzt CWS auf Ehrlichkeit, Integrität, faires Verhalten und die Einhaltung aller gesetzlichen Pflichten – entlang der gesamten Lieferkette.

18 November 2021

Das unternehmerische Handeln stets an ethischen Grundsätzen zu orientieren, gehört bei CWS zum Grundverständnis. Neben vielen internen Maßnahmen und Compliance-Trainingsprogrammen arbeitet das Unternehmen verstärkt daran, auch mögliche Arbeits- und Sozialrechtsverletzungen in Zulieferbetrieben zu minimieren. Dank der Supply Chain Organisation besteht dabei eine gute Kontrolle über die eigene Lieferkette.

Alle Social-Compliance-Grundsätze hat CWS in einem Verhaltenscodex, dem Code of Conduct (CoC) der CWS Supply Chain Management GmbH, festgehalten. Die hier festgelegten BSCI-Prinzipien (Business Social Compliance Initiative) orientieren sich an den Menschenrechten der Vereinten Nationen und den Normen der internationalen Arbeiterorganisation (ILO). Zu ihrer Einhaltung haben sich bereits im Jahr 2020 rund 72 Prozent der relevanten Zulieferer verpflichtet. CWS‘ direkte Produktionspartner verfügen zudem über ein gültiges BSCI-Audit.

Auch den größten Teil seines Materials, derzeit etwa 86,5 Prozent, bezieht CWS aus Ländern mit einem niedrigen Risiko für Arbeits- und Sozialrechtsverstöße. Für dauerhaft gute Arbeitsbedingungen in den Lieferketten setzt das Unternehmen darüber hinaus auf starke, langjährige Partnerschaften: CWS arbeitet mit 38 Prozent seiner Lieferanten bereits seit mehr als zehn Jahren zusammen, mit 70 Prozent der Handelspartner seit mindestens fünf Jahren.

 

Werte gemeinsam schützen: Die Compliance HelpLine

Die CWS Compliance HelpLine ermöglicht allen anonym Compliance-Verstöße und vermutetes Fehlverhalten zu melden. So können bedenkenlos Hinweise gegeben werden, wenn jemand regelwidriges Verhalten vermutet.

>>> Alle Informationen zur CWS Compliance HelpLine finden Sie hier