Ehrliche Wahl: Fairtrade Baumwolle

Wir wĂŒnschen uns eine gerechtere (textile) Welt. Seit vielen Jahren arbeiten wir zusammen mit Fairtrade an dieser Vision. Und der World Trade Day am 13. Mai erinnert uns an diese wunderbare Verpflichtung fĂŒr mehr Fairness und Umweltschutz.

World fair trade day 2023 - Hero image

Jetzt kostenlos anfragen!

Sind Sie bereits Kunde?
Hidden Fields

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier

13 Mai 2023 Workwear

Die Zahlen sind schwindelerregend: Die Baumwollindustrie erwirtschaftet mehr als 50 Mrd. Euro pro Jahr. Und jedes Jahr werden bis zu 26 Mio. Tonnen Baumwolle geerntet. Wenn jeder Kleinbauer und jeder Arbeiter davon profitieren könnte, wĂ€re die Welt ein Paradies. Leider sieht die RealitĂ€t anders aus. Zum GlĂŒck setzt sich das internationale Fairtrade-System mehr und mehr durch.

Mehr als ein Logo

Fairer Handel oder Fairtrade ist viel mehr als ein Zertifizierungssystem mit einem bekannten Logo. Es handelt sich um eine der grĂ¶ĂŸten und vielfĂ€ltigsten globalen Bewegungen, die grundlegende VerĂ€nderungen anstrebt. Die Mission von Fairtrade ist es, die Welt gerechter zu machen. Das Ziel jeder Fairtrade-Organisation ist es, die Armut ĂŒberall und in all ihren Formen zu beenden. Eine der besten Möglichkeiten, dies zu erreichen, besteht darin, den Bauern einen fairen Preis fĂŒr ihre Produkte und den Arbeitern einen fairen Lohn fĂŒr ihre Arbeit zu zahlen. So können sie sich eine nachhaltige Existenzgrundlage aufbauen.

Mehr als Sie denken

Im September 2015 haben die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen die Ziele fĂŒr nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) verabschiedet. Sie sollen bis 2030 erreicht werden. Fairtrade unterstĂŒtzt diese Ziele voll und ganz - und will noch sehr viel mehr erreichen, unter anderem:

  1. Einkommensnachhaltigkeit auf der Grundlage von Mindestpreisen.
  2. Ökologische Nachhaltigkeit mit umweltfreundlichen Anbaumethoden. 
    Fairtrade arbeitet mit den Baumwoll-Bauern und -Kollektiven zusammen, um den Einsatz von Pestiziden und Chemikalien zu beenden oder zu reduzieren. Außerdem unterstĂŒtzt Fairtrade die Erzeuger bei der Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels.
  3. Entwicklung der Gemeinschaft.
    Fairtrade ist das einzige System, bei dem die Kleinbauern und Arbeiter zu 50% EigentĂŒmer sind. Das bedeutet, dass sie ein Mitspracherecht haben, was wie umgesetzt, finanziert und geplant wird. Kurzum: wie ihre eigene Zukunft aussieht.
  4. Sichere Arbeitsbedingungen und ein Verbot von Diskriminierung, Kinderarbeit und Sklavenarbeit.
Alpha HV- CWS WW News

Faire Arbeitskleidung ist nachhaltig!

Die textile Lieferkette ist lang, kompliziert und nicht immer transparent. Das gilt leider auch fĂŒr die Produktion und Verarbeitung von Baumwolle. So ist es unmöglich, alle Faktoren auch nur zu ergrĂŒnden oder zu beeinflussen. Deshalb hat die CWS Workwear entschieden, sich zusammen mit Fairtrade auf die erste Stufe der Produktion zu konzentrieren. CWS hat sich verpflichtet, den Anteil von Fairtrade-Baumwolle in der Berufsbekleidung jedes Jahr weiter zu erhöhen. Es wurden feste Abnahmemengen vereinbart. Eine direkte Hilfe fĂŒr die vielen Baumwoll-Kollektive, Kleinbauern und Arbeiter, die auf diese Weise absolute Planungssicherheit haben.

Mit dem langfristig angelegten Konzept, regelmĂ€ĂŸig neue Fairtrade-Produkte in die Kollektionen aufzunehmen, gestaltet die CWS Workwear ihre eigenen CSR-Ziele. Und mindestens genauso wichtig: CWS reagiert auf die Nachfrage der Kunden. Denn wer sich fĂŒr Kleidung aus verantwortungsvoll angebauter Baumwolle entscheidet, entscheidet sich fĂŒr eine bessere, gerechtere Welt. Schließlich ist jedes Unternehmen, ob groß oder klein, dafĂŒr verantwortlich, seinen eigenen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Jeder Schritt, der in dieser Hinsicht unternommen wird, wirkt sich direkt auf die eigenen Mitarbeiter (diese tragen ĂŒberdies erstklassige Arbeitskleidung!) und auf die Kunden und GeschĂ€ftspartner aus.

cotton image world fairtrade day

Die Entscheidung ist leicht!

Alle CWS-KleidungsstĂŒcke aus Fairtrade-Baumwolle tragen ein Fairtrade-Siegel. So erkennen Sie sofort, dass das Material aus fair produzierter und gehandelter Baumwolle besteht. Auch KleidungsstĂŒcke aus einer Baumwoll-Polyester-Kombination können dieses Label tragen, sofern 100 Prozent der verwendeten Baumwolle Fairtrade-zertifiziert ist.

Inzwischen gibt es bereits eine Reihe von Kollektionen, in denen Fairtrade-Baumwolle verarbeitet wird, zum Beispiel die Pro Line, Cotton Line und 220 Days. Die Baumwolle ist sehr atmungsaktiv, fĂŒhlt sich weich an und ist herrlich geschmeidig. Baumwolle in Kombination mit (vorzugsweise recyceltem) Polyester macht die Arbeitskleidung robust, langlebig und strapazierfĂ€hig.

Es gibt viel Baumwolle auf dem Markt. Wenn Sie sich fĂŒr Arbeitskleidung aus Fairtrade-Baumwolle entscheiden, unterstĂŒtzen Sie die Kleinbauern und fördern eine nachhaltige Baumwollindustrie. CWS macht Ihnen diese Entscheidung leicht! Sprechen Sie uns jederzeit gerne auf dieses Herzensthema an!